Katja Himmelmann, Sozialpädagogin (FH),  

ist Schulsozialarbeiterin am Wilhelmi

Die Gesellschaft und damit auch das Schulleben unterliegen einer deutlichen Veränderung, und damit einher gehen auch andere, neue Herausforderungen für alle am Schulleben Beteiligten. 

Dieser Tatsache hat 2016 die Landesregierung Rechnung getragen und die Schulsozialarbeit ausgebaut, wovon auch wir am Wilhelmi-Gymnasium profitieren. War für die Schulsozialarbeit seit 2009 lediglich eine 25 %-Stelle festgeschrieben (zwei Vormittage in der Woche), stehen für diesen wichtigen Bereich aktuell  30 Wochenstunden, also eine 75 %-Stelle, zur Verfügung. Als ein gutes Zeichen empfinden wir dabei nicht nur die Erweiterung des zeitlichen Rahmens, vielmehr erfreulich ist für uns die daraus ersichtliche Tatsache, dass sich in der öffentlichen Meinung wohl eine positive Veränderung vollzogen hat. Die unbestreitbare Notwendigkeit von Sozialarbeit an Schulen ist kein Stigma mehr - im Gegenteil: Schulsozialarbeit gehört heute zu den Qualitätsmerkmalen einer guten Schulkultur. Sie kennen unsere etwas flapsig formulierte Aussage, dass das Leben inzwischen an Gymnasien und damit auch an unserem Wilhelmi angekommen ist. Auch an unserer Schule ist es unserer Ansicht nach nämlich notwendig, dass Zeichen (der Zeit) frühzeitig erkannt und angegangen werden, bevor sie sich zu einem Problem auswachsen. Dass Landesregierung, Schulträger und Schulleitung hier ein Zeichen gesetzt haben, freut uns sehr. 

Seit September 2016 ist Frau Katja Himmelmann, Dipl. Sozialpädagogin (FH), als  Schulsozialarbeiterin am Wilhelmi tätig und ergänzt den Bildungs- und Erziehungsauftrag unserer Schule. 

Frau Himmelmann ist dabei nicht nur für die Schülerinnen und Schüler Ansprechpartner, sondern steht auch den Eltern gern mit Rat und Tat zur Seite. 

Sie erreichen Frau Himmelmann täglich

telefonisch (0172 5739874) oder 

per E-Mail (schulsozialarbeit.whg@sinsheim.de). 

Von montags bis donnerstags ist sie im Wilhelmi anwesend und dort beim Nordeingang, im 1. Stock, gegenüber von Raum 109, zu finden. 

Diskretion ist selbstverständlich.


Stand: März 2018